Mission loading…

Die Kolumne von Uwe Gensheimer

aus der Handball Inside #38
(erscheint am 10. April 2021)

9. April 2021

Als der DHB vor acht Jahren offiziell das Ziel „Olympia-Gold in Tokio“ formulierte, war die Handballwelt gespalten. Einige bejubelten damals den Mut des Vizepräsidenten, andere kritisierten ihn für diese deutliche Kampfansage.

Schließlich wusste man damals weder, wie sich der Kader des DHBs in Zukunft entwickelt, noch wer knapp eine Dekade später das Amt des Bundestrainers bekleidet.

Dass eine unerwartete Pandemie einmal die ganze Welt auf den Kopf stellt und die Olympischen Spiele 2020 sich sogar um etliche Monate im Kalender verschieben, hätten nicht mal die versiertesten Experten prophezeien können. Die negativen Schlagzeilen hören einfach nicht auf, aktuell spricht man sogar von der dritten Welle des COVID-Virus und etliche Wetten laufen dagegen, dass die Olympischen Spiele in diesem Jahr überhaupt stattfinden. Aber sollte man deshalb aufhören, sich höhere Ziele zu setzen? Nur, weil niemand mit Sicherheit weiß, was morgen genau passiert?

„GENAU DA WOLLEN WIR HIN!“

Für jede Unternehmung ist es enorm wichtig, eine Mission zu haben. Die Vision „Gold 2020“ auszugeben, war aus meiner Sicht richtig – sogar goldrichtig. Auch als Handballer musst du schließlich auf ein konkretes Ziel hinarbeiten und solltest zwischen hartem Training und schweißtreibenden Spielen immer mal wieder zwischendurch in Richtung Horizont schauen und dir immer wieder ganz fest sagen: GENAU DA WOLLEN WIR HIN!

Dass wir uns als Mannschaft mit diesem langfristigen Ziel identifizieren, zeigen letztlich auch die internationalen Erfolge, wie beispielsweise der Sieg der Europameisterschaft 2016 oder die Bronzemedaille von Rio – immerhin haben uns in Brasilien nur zwei Treppchen bis zum Gold gefehlt. Die letzte WM fand in jeder Hinsicht unter besonderen Bedingungen statt. Mit dem Ergebnis verewigen wir uns sicherlich nicht in den Geschichtsbüchern – allerdings haben in Ägypten mehrere junge Spieler eine große Chance bekommen und konnten wichtige Erfahrungen für die kommenden Turniere, wie die Olympia-Qualifikation, sammeln.

„Als wir am Sonntagabend in der Kabine endlich unser Sieger-Bier in die Hand nehmen konnten, war die Welt in bester Ordnung.“

Dass der Weg nach Tokio keine Spazierfahrt  wird, wussten wir schließlich schon im Vorfeld. Auch die drei anderen Teams in unserer Gruppe, Schweden, Slowenien und Algerien, wollten unbedingt nach Japan und jedem von uns war die Bedeutung dieser drei Spiele in nur drei Tagen bewusst. Als das Turnier in der heimischen Max-Schmeling-Halle angesetzt wurde, war meine Freude über die leidenschaftliche Kulisse mit der gewohnten Lautstärke groß. Auf die Zuschauer mussten wir zwar auch in Berlin verzichten – als wir allerdings am Sonntagabend in der Kabine endlich unser Sieger-Bier in die Hand nehmen konnten, war die Welt in bester Ordnung.

„Es hat noch nie jemand bis zur Goldmedaille geschafft, der vorher nur Dritter werden wollte!“

Jeder Sportler, ob Handballer, Schwimmer oder Leichtathlet, träumt von einer Goldmedaille bei den Olympischen Spielen – die meisten schon seit der frühesten Jugend. Wenn wir im Sommer Richtung Japan in den Flieger steigen, ist wirklich alles für uns drin. Welches Team in Tokio am Ende jubelt, kann heute niemand sagen. Wir haben uns jetzt allerdings die Möglichkeit erarbeitet, Geschichte schreiben zu können. Sicherlich können wir uns in einigen Bereichen noch steigern. Aber gleichzeitig wächst der Wille für unsere Mission.

Wir werden weiterhin mit viel Freude an unserem großen Ziel arbeiten. Schließlich hat es noch nie jemand bis zur Goldmedaille geschafft, der vorher nur Dritter werden wollte!

Mehr Kolumnen von Uwe

weiterlesen
#Faces#Stories

Der Handball hat es geschafft!

9. Juni 2021

Uwe Gensheimer spricht in seiner neuen HI-Kolumne über seine Verletzung, den Traum von Olympia und die Hoffnung auf mehr Normalität....

Uwe Genheimer in der neuen Kempa STATUS Freizeitkollektion
weiterlesen
#Faces#Stories

Mission loading…

9. April 2021

Uwe Gensheimer spricht in seiner neuen HI-Kolumne über verdiente Sieger-Biere und ambitionierte Ziele bei den Olympischen Spielen in Tokio....

mehr (6)